Gegen Muskelschmerzen: Infrarotstrahler

Erprobt und für gut befunden

Die Infrarotlampe besteht aus einem Fußteil und dem darauf schwenkbar befestigten Lampenschirm, der sich 5-stufig aus der Horizontalen bis ca. 45° nach oben verstellen läßt. Das Gerät ist 21cm hoch, 17cm tief (=Länge des Schirms) und 12cm breit; es wiegt dabei mit "Birne" nur 280g.

Deshalb kann das Gerät zwar leicht vom Tisch gezogen werden, ist aber wegen des großen Standfußes recht kippsicher. InfrarotlampeDie Zuleitung ist genau 150cm lang und damit "normal" für Elektrogeräte und nicht zu beanstanden Sie läßt sich prima um die "Taille" der Lampe wickeln, wodurch sich leicht noch ein Standplatz auch im kleinsten Regal finden läßt.


Auch der Strahler sitzt gut zentriert im Schirm, womit rundum ein Abstand von Bleistiftstärke (ca. 5mm) gesichert ist. (Evtl. beim Einschrauben wegen eines geringen Spiels der E27-Fassung auf Zentrierung achten, völlig problemlos!)

Die Lampe hat keinen Ein-Aus-Schalter - aber den braucht man eigentlich auch nicht. Wer hat schon eine Rotlichtlampe fest an einem Platz stehen und nutzt sie tagtäglich? Meist braucht man sie doch nur ein paar Tage hintereinander und da schafft man es doch locker, den Stecker zu ziehen.