Ladezeit und Webseiten Speed messen und vergleichen

Erprobt und für gut befunden

Wie mittlerweile wohl auch bei jedem privaten Webseiten Ersteller angekommen sein dürfte, ist der Webseiten Speed, also die Geschwindigkeit in der die Webseite beim Nutzer geladen und dargestellt wird, von äußerster Wichtigkeit.

Ladezeit auch für Handysurfer höchst relevant - Testen mit whichloadsfaster.com

Trotz DSL möchte auch Google, daß die Ladezeiten schnell, möglichst superschnell werden. Auch den Nutzer freut's, wenn die aufgerufenen Webseite mit kurzer Ladezeit erscheint. Mit einer Beschränkung von zB 1GB Ladevolumen für mobiles Surfen im Monat, ist die Beschleunigung des Webseiten Speed durch kleine Dateien auch für Handynutzer höchst relevant.

Der Webdesigner, der sein Pulver Wert ist, sieht also zu, daß die Ladezeit der Seite so kurz wie nur irgendwie möglich ist. Google dankt es mit besserer Plazierung. Da die Ladezeit jedoch nicht nur von der Dateigröße sondern auch von der Programmierung abhängt, kann eine Optimierung sehr aufwendige Recherchen erfordern.

Vergleichen von Scriptausführungen ist eine schnelle Methode den Webseiten Speed zu messen

whichloadsfaster.com

Das Webdesigner Tool auf whichloadsfaster.com bietet ein intuitives Werkzeug, um sehr zügig den Webseiten Speed und Ladezeit vergleichen zu können. Wenige Einstellungen sind nötig, eigentlich müssen nur die zu vergleichenden URLs der Webseiten eingegeben werden.

Um Fehlmessungen zu minimieren, können über "repeat" Wiederholungen der Seiten-Uploads bestimmt werden.

repeat test - whichloadsfaster.com
 
Bei all den Scripten, die heutzutage für eine moderne Webseite genutzt werden sollen, ist und bleibt der Webseiten Speed ein primäres Kriterium für deren Qualität. Einfaches Vergleichen der Ladezeiten ist die Nagelprobe.